Suderwicher TennisClub e.V.
Suderwicher TennisClub e.V.

Hier finden Sie uns

Suderwicher TennisClub e.V.
Am Freibad 10
45665 Recklinghausen

Telefon: +49 2361 3068122

 

Oder nutzen Sie einfach unser 

Kontaktformular.

 

Aktuelles

Immer auf dem neueseten Stand mit der Seite Aktuelles, wenn es um Neueigkeiten, Änderungen und Ankündigungen rund um den Suderwicher TennisClubs e.V. geht.

Ergebniss der Mannschaftsspiele, Belegung der Plätze bei Mannschaftsspielen und den Trainingsbetrieb finden Sie auf der Seite Spielbetrieb.

Schauen Sie immer wieder mal vorbei.

WetterOnline
Das Wetter für
Recklinghausen
mehr auf wetteronline.de

Hitorisches der SG Suderwich

Der 08. März 2019 wird als vereinshistorischer Abend den Gründungsmitgliedern des  Suderwicher TennisClubs (TC), aber auch der SG Suderwich als Gesamtverein in Erinnerung bleiben. An diesem Abend wählten die 45 anwesenden Mitglieder des neu gegründeten Tennisvereins „Suderwicher TC“ in Anwesenheit der örtlichen Presse nämlich ihren ersten Vorstand, mit Dr. Ulli Güttler an der Spitze (Foto). Damit endete eine lange Ära Suderwicher Tennis` unter dem Dach des Gesamtvereins und eine neue beginnt. Der letzte Höhepunkt war die 50-Jahr-Feier der Tennisabteilung, die am 23.09.2017 mit einem „Tag der offenen Tür“ auf der Tennisanlage groß gefeiert wurde und bei der u.a. auch Gerti Straub vom WTV-Präsidium der Suderwicher Tennisabteilung ihre Referenz erwies.

 

Was 1967 mit einer kleinen Holzhütte als Clubhaus auf dem heute noch erkennbaren Fundament begann, weitete sich in den Folgejahren zur Erfolgsgeschichte aus. Unter der Regie zahlreicher ehemaliger Führungskräfte aus dem Bergbau wie u.a. Engelbert Schmitz, Helmut Rachel, Helmut Menning, aber auch der dem Verein sehr verbundenen Firma Wilhelm Isselstein entstand eine beeindruckende Tennisinfrastruktur. Zur Blütezeit des Deutschen Tennis mit den Galionsfiguren Boris Becker und Steffi Graf erlebte auch die Suderwicher Tennisabteilung eine regelrechte Mitgliedereuphorie. Über 500 Mitglieder tummelten sich Mitte der 80er Jahre auf den damals neun Plätzen der Anlage am Freibad, Neuaufnahmen waren nicht mehr möglich, der damalige Vorstand um den legendären Präsidenten Heinrich Grütering gab eine Warteliste heraus, auf der sich interessierte Mitglieder registrieren lassen konnten. Auch der Chronist stand auf einer solchen und schaffte es Anfang der 80er-Jahre aufgenommen zu werden. Da gab es noch Aufnahmebeiträge und Bausteine, die mit dem Aufnahmebeitrag zu entrichten waren - heute undenkbar. Die Tennisabteilung stand in voller Blüte, die Plätze waren umlagert und neben dem Breitensport wurde auch der Spitzensport gefördert. Gerne erinnert man sich auch heute noch an das etablierte Klaus-Mrongowius-Gedächtnisturnier für Jugendliche, an dem talentierte Kids aus ganz Deutschland teilnahmen und um Ranglistenpunkte kämpften. Dieses Turnier war dem äußerst engagierten

Jugendwart Klaus Mrongowius gewidmet, der leider viel zu früh an einer tückischen Krankheit verstarb. Auch die Deutschen Studenten-Tennismeisterschaften wurden auf der Anlage in Suderwich ausgetragen. Und last but not least:  Mit dem ehemaligen Speerwurf-Europameister  Michael Wessing trat der Tennisabteilung auch Sportprominenz bei. Er war ein Bekannter von Stefan Reddemann, der damals als einer der ersten Suderwicher Tennisspieler auch über Recklinghausen hinaus eine gewisse Bekanntheit erreichte und die oben erwähnten Deutschen Tennis-Meisterschaften der Studenten nach Suderwich holte. Er animierte Michael Wessing auch zu einem pressewirksamen Geschwindigkeitsweltrekordversuch – es ist nicht überliefert, ob das gelang. Wessing schlug allerdings aufgrund seiner Speerwurfqualitäten mit enormer Geschwindigkeit auf und spielte damals recht erfolgreich bei den Jungsenioren. 

 

Die Jugendabteilung florierte, der leider ebenfalls viel zu früh verstorbene Lehrer und beliebte Tennistrainer Rüdiger Berendes konnte sich vor Zulauf kaum retten. Talente wie Jörg Mrongowius, Kai Göpferich, Stefan Hlavsa, Tim Haneklaus, Gian Panico, Jana Schulz und später Christopher Szonn und Peter Scherbeck schafften den Sprung in die Deutsche Jugend-und Herren/Damen-Rangliste und spielten später erfolgreich bei höherrangigen Vereinen.

Auch eine Deutsch-Türkische Tennisfreundschaft wurde Ende der 1980er-Jahre besiegelt und soll hier nicht unerwähnt bleiben. Ralf Vidua sen. hatte den Kontakt mit türkischen Industriellen hergestellt. Seine Mannschaft reiste in die Türkei zu einem Freundschaftsturnier, die Türken waren später zu Gast in Suderwich, die Presse berichtete seinerzeit ausführlich. Apropos Presse: Die RZ war seinerzeit sehr sportlich und veranstaltete noch Presse-Tennisturniere auf der Suderwicher Tennisanlage, an denen auch zahlreiche freie Mitarbeiter(innen) teilnahmen und berichtete hierüber ausführlich.

 

Auch gesellschaftlich war auf der Tennisanlage in Suderwich immer was los. Im mittlerweile unter fachkundiger Anleitung des Vereinsmitgliedes und Architekten Willi Bernhofer errichteten schmucken Clubhauses mit Tennishalle war der „Tanz in den Mai“ mit Wahl einer Maikönigin genauso obligatorisch, wie Sommer-und Herbstfeste. Nicht zuletzt hatten die Tennisvereinsmeisterschaften einen ganz anderen Stellenwert als heutzutage, sie waren der Höhepunkt der Freiluftsaison und die Teilnahme daran war selbstverständlich. Kurze Zeit wurde sogar eine Hallenvereinsmeisterschaft ausgespielt, die sich genau so großer Beliebtheit erfreute.

 

Leider erlebte die Tennisabteilung aber auch die Depression des Niedergangs. Der Tennissport im Allgemeinen verlor an Akzeptanz, andere Sportarten wie beispielsweise Golf kosteten viele Mitglieder, die Tennisabteilung kämpfte, wie viele andere Tennisvereine, ums Überleben. Mit der Tennisschule von Hubert Schotte und dem neuen Abteilungsteam um Ulli Güttler wurde schließlich mit viel Fleiß und Engagement der Turnaround geschafft. Heute nähert man sich wieder einer Mitgliederzahl, mit der der Suderwicher TC gut leben kann.

 

 

Diese kurze Reminiszenz über 52 Jahre Suderwicher Tennis soll als kleine Zeitreise  ausreichen, sie muss allerdings rudimentär bleiben, da alles andere den Rahmen sprengen würde.

 

Mitgliederversammlung

 

In der vorgenannten Mitgliederversammlung am 08.03.2019 wurde, der Vollständigkeit halber, die Abteilungsleitung der Tennisabteilung einstimmig entlastet. Daneben berichtete der Kassierer über die finanzielle Situation, die sich zunehmend erfreulich entwickelt. Es gab weitere Informationen der Abteilungsleitung über den komplizierten Status quo der Hallengesellschaft und den Stand der Verhandlungen mit der Stadt über einen neuen Erbpachtvertrag. Investitionsbedarfe, Beitrags-und Platzordnungen, aktueller Haushalt und Haushaltsprognosen, Fördermöglichkeiten, neues Vereinslogo und eine Satzungsergänzung waren weitere interessante Themen. Die avisierte Vermögensübertragung der SG an den Suderwicher TC erfolgte in der Mitgliederversammlung der SG am 29.03.2019.

 

Spielbetrieb im Winter 2018/2019

 

Mit dem Aufstieg der Herren 30/40 in die Bezirksliga schafften zwei Teams den Sprung in die Höherklassigkeit. In der Westfalenliga erreichte das Aushängeschild der Tennisabteilung, die Damen 50, einen bemerkenswerten zweiten Platz. Auch die Herren 60 konnten dieses Mal den Klassenerhalt in der Ruhr-Lippe-Liga auch sportlich sichern.

 

Ausblick auf den Sommer 2019 und Status quo

 

Für den Sommer meldete Sportwart Marcel Maubach neun Teams im Erwachsenenbereich und sechs Jugendmannschaften.

Die Herren 30 haben auf Anhieb als Aufsteiger bereits vor dem letzten Spieltag den Sprung in die Ruhr-Lippe-Liga geschafft, die Damen 50 schlagen sich bis dato in der Westfalenliga prächtig und auch die Herren 60 haben als Aufsteiger in die Bezirksliga den Klassenerhalt bereits sicher. Man darf gespannt sein, wie sich die übrigen, im letzten Sommer aufgestiegenen  Mannschaften, in ihrer neuen Umgebung schlagen werden.

Im Jugendbereich konnten die Gemischte U10 und die Juniorinnen U18 bislang mit positiven Ergebnissen glänzen, während die anderen Jugendteams noch Startschwierigkeiten offenbarten.

 

Schlusswort

 

Offiziell wird der Suderwicher TennisClub e.V. beim WTV ab 01.07.2019 geführt.

Besonderer Dank gilt all denjenigen, die als aktive oder passive Mitglieder die Tennisabteilung in den 52 Vereinsjahren getragen haben.

Mit besten Wünschen für die Zukunft des Tennis in Suderwich als STC verabschiedete Willi Burrichter als langjähriger ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes der SG in der HV am 29.03.2019 die Mitglieder der SG Tennisabteilung.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Suderwicher TennisClub